Donnerstag, 31. Mai 2012

augenblicklich by Asta

Auch wenn ich es mir zurzeit wohl auf Menorca gut gehen lassen habe ich heute eine kleine Blogvorstellung für euch. Augenblicklich war, wenn ich mich recht erinnern kann, der Blog, den ich als zweites entdeckt habe und als erstes verfolgt habe. Er war wohl auch einer der Gründe, warum ich angefangen habe zu bloggen. Denn wenn man so viele tolle, wahnsinnig tolle Bilder auf einem Haufen sieht muss man einfach Lust bekommen sich selber an der Tätigkeit zu versuchen. Asta ist eine dieser Bloggerinnen, die einen einzelnen Schlüsselbund ohne viel Tam Tam toll aussehen lassen kann! Was ich auch noch an Astas Bildern liebe ist die Helligkeit, alles strahlt förmlich!
Wie würdest Du Dich und Deinen Blog beschreiben?
"'augenblicklich' ist mein persönliches, bebildertes Tagebuch. Ein Art buntes Sammelsurium an Erinnerungen, Gedanken, Gefühlen und Dingen, vor allem aber Fotos, die mein Leben bereichern, mich bewegen, inspirieren und ich mit meinen Lesern teilen möchte. Nicht mehr und nicht weniger.
 
Zu meiner Wenigkeit gibt es nicht viel Spannendes zu erzählen; ich heiße Asta, lebe in der schönsten Stadt der Welt und verliere mich gerne in Tagträumen. Ich lebe in der Vergangenheit, vermisse meine Kindheit, hasse die Frage nach meinen Zielen und danach, was ich im Leben erreichen möchte. Der innere Schweinehund zählt nicht zu meinen Lieblingstieren, dafür aber meine beiden sibirischen Katzen, die ich abgöttisch liebe. Ich fotografiere seit Anfang des Jahres 2006 und seitdem ist die Fotografie mein größtes Hobby. Ich bin ein Sommerkind und ein typischer Krebs und eines bin ich noch; nämlich verdammt schlecht darin, mich selbst zu beschreiben"

Gibt es einen Kommentar, der Dir besonders im Gedächtnis hängen geblieben ist?
"Bei knapp 12.000 Kommentaren, die mir bislang auf meinem Blog hinterlassen wurden, fällt mir spontan kein Kommentar ein, der mir besonders in Erinnerung geblieben ist. Nichtsdestotrotz freue ich mich über jeden ernstgemeinten Beitrag, ganz besonders darüber, wenn jemand mir schreibt, wie sehr ich ihn inspiriere. Das ist so ein wundervolles Kompliment für mich, welches mich jedes Mal zum Strahlen bringt"


Hat Dich das Bloggen verändert?
"Möglicherweise. Das kann ich nicht genau beurteilen. Aber was ich beurteilen kann, ist, dass mich die Fotografie verändert hat. Auch wenn ich mein Hobby nicht zum Beruf machen möchte, so hat es mich gelernt, die Welt durch andere Augen oder Perspektiven zu betrachten, genauer hinzusehen und Details besser wahrzunehmen. Und dafür bin ich sehr dankbar"

Weitere wunderschöne und inspirierende Fotos gibt es hier!

Liebe Grüße
Ronja

Dienstag, 29. Mai 2012

Beeriger Red Velvet Cake by Ina von cityglam

Ich hatte euch ja schon von meinem tollen Gastpost erzählt und hier ist er,viel Spaß beim Lesen und nochmal ein großes Dankeschön an Ina.

***
Ihr lieben, heute darf ich für die liebe Ronja einen Gastpost veröffentlichen um euch die Wartezeit bis sie wieder da ist etwas zu versüßen.
Ich bin übrigens Ina von cityglamblog und alle die mich kennen wissen, dass ich unendlich gerne Backe und Koche. 
Diesen Kuchen gab es vor ein paar Wochen zum Geburtstags meiner Mum und heute verrate ich euch das Rezept dazu:
Beeriger Red Velvet Cake

Für den Teig:
270 gr Mehl
3 TL Cacaopulver
1 TL rote Lebensmittelfarbe
250 ml Buttermilch
1 Priese Salz
1 TL Vanilleextrakt
250 gr. Zucker
225 gr. Butter
2 Eier
3 TL Quark

Frosting:
250 gr. Frischkäse
150 gr. geschmolzene weiße Schokolade
1 TL Vanilleextrakt
200 gr. Puderzucker

Je 200 gr. Blaubeeren und Himbeeren (oder was ihr eben beeriges so mögt)

Alle Zutaten zu einem Teig vermixen. Dann 1/2 in eine eingefettete Backform geben und 25-30 Minuten bei 170 Grad backen lassen
Komplett erkalten lassen und währenddessen das gleiche mit der restlichen Hälfte Teig machen!

Für das Frosting:
Schokolade schmelzen (leicht abkühlen lassen - so 5-8 Minuten) und Frischkäse in einer Schüssel vermischen, Vanille und Zucker nach und nach dazugeben.

Nun gebt ihr ¼ der Masse auf einen der beiden Böden und verteilt einige Beeren darauf (diese Beeren können auch aufgetaute TK-Beeren sein) . Dann setzt ihr den 2. Boden drauf und drückt ihn gut fest (aber nicht zu stark sonst bricht er). Nun gebt ihr das restliche Frosting auf den Kuchen und bestreicht ihn oben und seitlich damit.
Zum Schluss kommen die frischen Beeren als Dekoration obendrauf! Am besten 3-4 Std (oder über Nacht) im Kühlschrank festwerden lassen und dann servieren.

Vielleicht hat der ein oder andere Lust das mal auszuprobieren?

Alle verwendeten Bilder aus diesem Post sind Eigentum von Ina

Samstag, 26. Mai 2012

Lyon #2

Heute gibt es den zweiten Teil der Lyonreihe zu bestaunen, wer den ersten Teil verpasst hat wird hier fündig. Nachdem wir uns also die Basilica Notre-Dame de Fourvière angeschaut hatten, liefen wir den Hügel runter und konnten zwischendurch nochmal einen Blick über die ganze Stadt erhaschen. Außerdem haben wir ein römisches Theater bestaunt, eines der ältesten Galliens, dass früher ganzen 10000 Menschen Platz bot. 
Vorbei an der Catedrale Saint- Jean, die auch noch wie von so richtig typische Touristen abgelichtet wurde und die wir uns auch noch von innen anschauen konnten. Und was entdecke ich? Gerüste! Gerüste!!! Warum muss genau wenn wir da sind halb Lyon in Gerüsten verpackt sein?
Weiter gings durch die Traboules, Durchgänge durch Häuser zwischen mehreren Straßen. Hauptsächlich sind Traboules in Lyon zu finde, aber auch in zwei anderen Städten in der Umgebung entdeckt man diese praktischen  Wege. Vorbei am Tour Rose, über die Seine und schließlich zu Place Bellecour. Dort wurde ausgiebig gepicknickt.
Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht genau, was alle an diesem Platz so toll finden. Ich meine, es ist ein roter Platz mit einer Statur in der Mitte. Punkt. Mehr eigentlich ja nicht. Jedenfalls ging es nach dem kleinen Picknick ein wenig in die Innenstadt, um Souvenirs und so weiter zu kaufen. 


***
Mit diesem Post verabschiede ich mich außerdem für eine Woche, denn morgen früh geht es nach Menorca : ) Ganz ohne Posts , müsst ihr allerdings nicht auskommen, denn es gibt einen wundervollen Gastpost (von wem wird aber noch nicht verraten ;D) und eine Blogvorstellung von einem super schönen Blog!




Euch allen ein wundervolles Pfingstwochenende und falls ihr Pfingstferien habt sollen die natürlich ebenfalls ganz toll werden!
Ronja

Freitag, 25. Mai 2012

Perfektes Dinner #1


Ihr wart ja ganz begeistert von der Idee über einen Perfekten-Dinner-Post, so begeistert, dass ich mir schon dachte: Oh, oh, Ronja, was hast du dir denn da nur einbrockt.  Die Sache ist nämlich die, ich habe den Post für Samstagabend geschrieben, aber ihn dann vergessen zu veröffentlichen, so dass ich am Sonntag einfach schnell heute zu gestern usw. geändert habe. Blöd nur, dass ich am Samstag ja noch nicht wusste, welch Bilder ich schießen würde. Leider.

Naja, ich will nicht meckern, ich hoffe, es ist nicht so schlimm, dass die Bilder nicht so toll geworden sind, beim nächsten Dinner gibt es aber bessere Bilder, versprochen :)!
Bild
Das Menü sah so aus:
Überbackenes Baguette mit Rocula, Tomaten und Fleisch/Mozzarella
Vegetarische Lasagne
Panna Cotta

Das Dinner war echt lecker und besonders das Dessert fande ich super lecker! Das Thema war übrigens 'Italien'.


Liebe Grüße
Ronja


EDIT: Einige hatten es wohl so verstanden, dass ich das Menü gekochte habe, allerdings bin ich erst nächstes Mal dran ;)

Donnerstag, 24. Mai 2012

Light Dark by Alexx

Light Dark, so heißt der Blog von Alexx, den ich euch heute vorstellen möchte. Light und Dark sind gegensätzlich, verschieden. Und das ist Alexxs Blog auch, denn sie postet zu den verschiedensten Themen, mal über ihre Reise nach Mallorca, mal ihre DIY- Ideen, mal macht sie uns mit ihren Rezepten neidisch, mal zeigt sie uns ihre Instagrambilder, mal postet sie Outfitbilder (ja, ihr habt richtig gehört, ich lese noch einen Blog mit Outfitbildern ;D) und mal postet sie etwas ganz anderes. Bei ihr kann man nicht sagen: Heute zeigt sie uns zum zehnten Mal ihre Einkäufe oder postet zum achtzehnten Mal hintereinander ein Rezept. Und das ist das, was ich an ihrem Blog so mag, ganz abgesehen natürlich von dem tollen Header und den so, so schönen Bildern.



Wie würdest du dich und deinen Blog beschreiben?
"Ich würde mich als sehr kreativen Menschen beschreiben. Ich liebe es einfach Dinge ausprobieren zu können und meine Ideen zu verwirklichen. Mein Blog soll einfach ein Spiegelbild dessen sein!"

Was möchtest du unbedingt mal machen?
"Ich würde sehr gerne mal einen Bungee Sprung machen. Ich hab sehr große Höhenangst und das wäre für mich eine Herausforderung! "

Erinnerst du dich noch an den ersten Blog, den du gelesen hast? Welcher war es?
"Puh, gute Frage. Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube es war der hier: http://lillypanic.blogspot.de/"


Mehr von dem Blog gibt es hier!

Liebe Grüße
Ronja


Hier gibt es übrigens eine Blogvorstellung

Mittwoch, 23. Mai 2012

Apple Pie

Vorletzte Woche, pünktlich zum Muttertag, habe ich zum ersten Mal Apple Pie gemacht, nach einem Rezept von Bernd Siefert, das ihr hier finden könnt. Der Apple Pie war super lecker und am Abend war er doch plötzlich auf ein Mal verschwunden und das nur von fünf Personen ;D. Na ja, dies bedeutet  wohl, dass er geschmeckt haben muss : )
Im Moment stehen ganz viele Rezepte von Bernd Siefert auf meiner Muss-ich-auf-alle-Fälle-machen-Liste, die Rezepte sind nämlich wirklich oberlecker!
Besonders lecker finde ich, dass der Pie so fruchtig ist mit gaaanz vielen Äpfeln! Mhmm!
200? Mehr als 200? Ist nicht euer Ernst! Dank, danke, danke!
Ich freut mich immer wieder, wenn ich sehe, dass sie jemand für meinen Blog interessiert, Kommentare schreibt und sogar Leser wird! :)
Also nochmal danke, an jeden einzelnen, der einen Kommentar auf meinem Blog hinterlassen hat und Leser geworden ist!

Außerdem muss, ach was, will ich mich noch ganz, ganz, ganz doll bei Vera für die super liebe Vorstellung bedanken!

Liebe Grüße
Ronja

Montag, 21. Mai 2012

Lyon #1

Endlich kommt der versprochene Post über Lyon. Wir hatten Glück, dass das Wetter, im Gegensatz zu den restlichen Tagen, mitgespielt hat und wir wirklich eine tolle Zeit in Lyon verbracht haben. Zuerst sind wir mit dem Bus auf den Fourvière-Hügel gefahren um die Basilica Notre-Dame de Fourvière zu besichtigen und den wirklich super, super tollen Blick über ganz Lyon zu genießen.
Die Reiseführerin meinte, dass man bei ganz klarer Sicht sogar den Mont Blanc hätte sehen können, aber so war es doch auch super! Die Basilika fand ich auch sehr schön, nur leider war die ganze Kirche innen drin voller Gerüste, da die Wandmalereien gerade, glaube ich, restauriert wurden.
 Von außen war sie trotzdem sehr schön, aber so groß, dass man gar nicht alles auf ein Bild bekommt ; ).

So, dass wars fürs Erste, aber es folgen noch zwei Lyonposts :)


Liebe Grüße
Ronja

Sonntag, 20. Mai 2012

Cantuccini & Baking Mixture in Jar

Vor kurzem habe ich bei Ina Cantuccini entdeckt, das Rezept hat mir auch gleich zu gesagt und am Mittwoch stand ich schließlich in der Küche. Der eigentliche Grund war eine Backmischung für die Cantuccini zu machen um sie gestern an eine Klassenkameradin zu verschenken. Aber nachdem ich dann fertig mit dem mischen war überkam mich die Lust Cantuccini auch selber auszuprobieren. Oder nein, eigentlich war es doch meine Pflicht es auszuprobieren, ich konnte N. doch keine Backmischung für ein unversuchtes Rezept schenken. Nicht, dass es nachher gar nicht funktionierte! Ich wog die Zutaten also noch mal ab (für die Backmischung hatte ich das Rezept halbiert) und legte los.
Mein Rezept für die Backmischung seht ihr auf dem den oberen Foto, ein wenig jedenfalls ; ). Während Ina 30g Cranberries, 50g weiße Schokolade und 30g ganze Mandeln nahm, benutzte ich für meine Cantuccinis 50g dunkle Schokolade, 40g Marmelade und 40g Walnüsse. Das ausführliche Rezept findet ihr hier.
So eine Backmischung hatte ich ja schon mal gemacht, damals war ich nicht ganz so begeistert wie jetzt, allerdings nur, weil es diesmal schöner von außen aussieht und das Glas nicht mehr so verschmiert wie letztes Mal ist. Der Trick ist nämlich der, die Zutaten mit einem Trichter ein zu füllen und nach jeder Portion das Glas ein wenig hin und her zu schütteln.
Dei Cantuccini waren jedenfalls sehr lecker!
Wir haben gestern Abend nämlich zum  ersten mal ein 'Perfektes Dinner' gemacht.
Habt ihr Interesse an einem Post über das Dinner?

Liebe Grüße
Ronja

Freitag, 18. Mai 2012

To-Do-List

Die Idee habe ich letztens bei pinterest entdeckt und sie hat mir sofort zugesagt. To-Do-Liste? Jaaa, aber immer! Ich finde ja, man kann nie genug To-Do-Listen haben! Theoretisch könnte ich jeden Tag dutzende Listen schreiben, da ich sie ja nicht alle selber erledigen kann sollte ich vielleicht mal anfangen welche für meine lieben Mitmenschen zu schreiben ; ).

Das Coole an der Idee finde ich ist, dass man sie nicht jede Woche komplett neu machen muss. Nur die Aufgaben für die Woche muss man auf die Klebezettel schreiben, die alten abreißen und die neuen hinkleben, fertig! Nebenbei durfte ich mein nun ja so grandioses Zeichentalent unter Beweis stellen *räusper, räusper*
Der Kaiserschmarn wurde am Donnerstag schon erledigt und die Schokomuffins sind für Sonnatg geplant. Genauso wie die Blümchensammen, die schon seit Ende März auf ihren Einsatz warten. Zu meiner Inhaltsangabe komme ich im Laufe des Tages hoffentlich auch noch!
In fast einer Woche liege ich schon am Strand von Menorca, hach, die Vorstellung gefällt mir ;)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag

Ronja

Edit: Die ToDoListe habe ich einfach auf ein dickes normales Papier geschrieben.

Donnerstag, 17. Mai 2012

My Baking Addition by Jamie & Roost by Coco

Heute gibt es eine etwas andere Blogvorstellung. Da ich es immer sehr schwierig finde mit internationalen Blogs in Kontakt zutreten, aber 80 Prozent aller Foodblogs, die ich liebe, außerhalb des deutschsprachigen Raumes zu finden sind habe ich mir etwas kleines ausgedacht. Es gibt nun also manchmal donnerstags zwei Blogs, aber leider ohne Bilder, weil ich das Urheberrecht nicht verletzen möchte ;D
***

My Backing Addition by Jamie
Ich fange mit einem meiner Aller, aller, aller,... liebsten Foodblogs an, der Blog ist einfach super toll! Die Fotos sehen immer obersuper aus und ich bekomme echt jedes mal Heißhunger, wenn ich mir einen neuen Post durchlese. Außerdem gehört der Blog zu den Foodblogs, bei denen ich auch schon etwas ausprobiert habe und nicht nur die wundervollen Bilder angestarrt habe ;), die Strawberry Lemon Granita zum Beispiel stammt aus Jamies Küche. Ich kann euch den Blog jedenfalls nur wärmstens empfehlen!

Roost by Coco
Dieser Blog gehört ebenso zu meinen Lieblingsblog neben den wunderschönen und wirklich sehr, sehr guten Bildern gibt es nun auch seit kurzem ebenso tolle Videos auf Roost zu bestaunen, eines davon ist zum Beispiel dieses:
Die Leckereien auf ihrem Blog sehen einfach nun ja, lecker aus, megalecker, megamegalecker! Die Bilder sind oft ohne viel Schnickschnack, den selbst ein Salatblatt kann mit Coco hinter der Kamera super aussehen- wirklich!


Ich hoffe die Blogvorstellung war nicht zu langweilig, so ohne Bilder?

Liebe Grüße
Ronja

Dienstag, 15. Mai 2012

München #3/3

Nach dem ich nun drei Mal den Anfang dieses Postes geändert habe versuche ich es erneut und hoffe, dass es sich diesmal nicht allzu bekloppt anhört ;). Aus München habe ich auch eine ganze Menge schwarzweiß Bilder mitgebracht, schwarzweiß Bilder haben meiner Meinung nach einen ganz besonderen Flair. Sie können sehr modern wirken. Oder alt. Alt, so dass man jenes Gefühl hat, das Foto gehöre zwischen zwei vergilbte Blätter eines uralten Fotoalbums aus dem letzten Jahrhundert. Schwarzweiß Fotos lenken nicht mit grellen Farben ab, sondern konzentrieren sich auf das eigentliche Motiv des Bildes, den Sinn, warum es überhaupt gemacht wurde.
Bilder ohne Farben können viel beeindruckender wirken als mit Farben, den oft lässt die Farblosigkeit alles weiter, größer und imposanter wirken. Warum sind wohl viele, viele Bilder von Wolkenkratzern schwarzweiß abgelichtet worden?
Abweisend kann schwarzweiß sein, aber eben so heimisch. Schwarz lässt an Unglück, Tod und Dunkelheit erinnern. Weiß dagegen steht für Freude, Wahrheit und Gutes. Schwarz und Weiß sind gegensätzlich. Sehr gegensätzlich. Und das macht beides zusammen so interessant.

Oft bringen schwarzweiß Bilder viel mehr Emotionen herüber. Man schaut sich das Bild genauer an, entdeckt den Grund warum dieses Foto gemacht wurde. Erkennt, dass das kleine Mädchen ein zierliches Armband trägt und ihre Augen vor Freude blitzen. Bemerkt, was einem sonst vielleicht nie aufgefallen wäre. 

Nach dieser Predigt über schwarzweiß Bilder möchte ich noch anmerken, dass ich Bilder mit Farben natürlich auch sehr liebe. Aber farblose Bilder haben eben auch etwas besonders an sich : )
Wie steht ihr zu schwarzweiß Bildern?

Liebe Grüße 
Ronja


Hier und hier gibt es eine Blogvorstellung

Sonntag, 13. Mai 2012

Cherry Blossom

Alle diejenigen von euch, die einen Kirschblütenpost verfasst haben, den ich kommentiert haben werden sich vielleicht noch an meinen Neid über eure Kirschblüten erinnern. Tja und was fällt mir auf, als ich mich am Samstag gemütlich mit einer Decke und ein paar Büchern auf unserer Wiese niederlasse?
Vor mir steht eine verhältnismäßig kleine Zierkirsche. Während die mich also noch darüber geärgert habe, dass wir unsere alte Zierkirsche nicht mehr haben habe ich völlig vergessen, dass wir ja eine neue gepflanzt haben.
Naja, jedenfalls habe ich mich dann direkt daran gemacht sie zu fotografieren : )
Da wir die Zierkirsche ja in unserem Garten stehen haben hatte ich zum Glück nicht das Problem, dass dutzende Menschen um mich herum standen und ebenfalls versuchten ein gutes Foto zu knipsen.
Allerdings war das mit den guten Bildern trotzdem nicht so einfach, da die Blüten ja nicht mehr die neusten waren...
Liebe Grüße
Ronja

Samstag, 12. Mai 2012

Milkshakes

Heute ist das Wetter zwar leider nicht mehr so berauschend wie gestern, aber Milkshakes kann ich eigentlich immer vertragen ;) Alleine schon, weil es so viele, viele verschiedene Möglichkeiten gibt sie zu machen! In letzter Zeit gab es bei mir Kiwi, Erdbeere, Zitrone, Birne und Banane. Letztes Jahr habe ich die Variante mit gemischten Beeren geliebt. Ich mixe einfach die Frucht (die Menge je nach belieben) und etwas Milch oder wahlweise 1-2 Kugeln Vanilleeis zusammen. Dann schmecke ich alles mit Zucker und Vanillezucker ab und fertig! Mhmm! Lecker!
Leider sieht die Banane auf den Bilder etwas braun aus, weil ich den Milkshake dummerweise vor den anderen gemacht und dann ist er etwas angebräunt :(
Der Kiwishake ist wahrscheinlich nicht jeder Manns Sache, aber ich mag ihn! Er ist zwar ein wenig bitter, aber trotzdem.

Liebe Grüße
Ronja

Freitag, 11. Mai 2012

München #2/3

Bevor ich euch von Frankreich vorschwärme möchte ich euch noch die zwei restlichen Posts von München zeigen. Wie schon erzählt, waren wir im Cafe Glockenspiel frühstücken. Für meine Brüder gab es Frühstück 1, dass aus gekochtem Schinken, rohem Schinken, Salami, Trüffel-Kalbsleberwurst, Cornichons und einem Ei besteht. Meine Mama, mein Papa und ich haben uns jeweils ein Glockenspiel Frühstück gegönnt, welches aus Räucherlachs, Serrano-Schinken, verschiedenen Käse, Shrimps-Cocktail, Joghurt mit Früchten, frischem Orangensaft und einem Eis besteht. Zu jedem Frühstück werden zusätzlich Butter, Marmelade und Brötchen/ Brot serviert.
Das Cafe befindet sich im fünften Stock mit der Sicht über den Marienplatz, oder wie wir leider auf ein paar Häuser ;). Die Servicekraft ist freundlich, der Platz allerdings sehr gering. Denn man sitzt mit fünf Personen an zwei kleinen Tisch und der nächste Tisch ist auch nur einen Unterarm entfernt!
Das Frühstück war lecker und wirklich sehr, sehr reichlich, alles konnte ich kaum auffuttern ; ). Das Joghurt war mit frischen Früchten und zum Glück mit nicht so Konservenfrüchten angerichtet und auch sonst war alles sehr frisch!
Das Glockenspiel Frühstück, was nur so darauf wartet verschlungen zu werden ; )


Zu guter Letzt möchte ich mich noch herzlich bei Lillicious für den Blogaward bedanken!

Liebe Grüße, ich flitze jetzt mal runter zum Grillen ;)...
Ronja

Donnerstag, 10. Mai 2012

Color of my Pictures by Steffi

Gerade sitze ich wahrscheinlich mehr am schlafen als wach in unserem Auto, auf dem Weg nach Hause. Trotz meiner Zeit in Frankreich möchte ich euch auch heute einen schönen Blog präsentieren, diesmal gibt es Color of my Pictures von Steffi zu bestaunen, Steffi postet hauptsächlich Fotografien, doch nicht selten verirrt sich ein Rezept oder ein DIY-Projekt auf ihrem Blog. Meine Lieblingsbilder sind ja, unschwer zu erkennen, ihre Schneebilder : )!



Und auch Steffi darf ein paar Wörtchen über sich erzählen :)


Wie würdest du dich und deinen Blog beschreiben?
"Mein Blog ist für mich ein Ort um mich kreativ ausleben zu können. Ich bin ein sehr lebensfroher Mensch und habe viele Interes
sen. Mein neustes Hobby ist die Fotografie. Mein Blog ermöglicht mir meine Fotos mit anderen zu teilen und andere an meinen Bildern zu erfreuen. Es tut gut Gedanken, Gefühle nieder zu schreiben und sich mit anderen Bloggern über die verschiedenste Themen aus zu tauschen"

Dein Blog ist voll von allen möglichen Themen, angenommen, du müsstest dich auf eine Kategorie beschränken, welche wäre diese?
"Müsste ich mich entscheiden würde ich mich für die Fotografie entscheiden. Ursprünglich war mein Blog dafür gedacht Zeichnungen und sonstige Werke von mir zu präsentieren. Da ich aus Zeitmangel nicht ständig zum zeichnen komme, bin ich aufs fotografieren umgestiegen und blogge nun viel mehr darüber. Die Fotografie macht mein Blog wahrscheinlich am meisten aus. Mich sieht man eigendlich überall, wenns möglich ist, mit meiner Kamera rum laufen. Immer in der Hoffnung einen einzigartigen und fantastischen Moment ein zu fangen^^"

Welche drei Blogs sind deine absoluten Lieblingsblogs?
"Eine sehr schwere Frage.. es gibt so viele schöne Blogs. Aber zu meinen Top Favoriten zählen:
1. Cityglamblog von Ina
2. Smoozy von Julia
3. Nicest Things von Vera"



Noch mehr von Steffi und ihrem Blog gibt es hier.

Liebe Grüße
Ronja

Montag, 7. Mai 2012

Picknick #2.5

So jetzt kommt der letzte Post von meiner 2. Picknickreihe, abgeschlossen wird das Ganze von einem, wie sollte es auch anders sein, Rezept. Unzwar das für die Pizza-Muffins!
Ich glaube, ich habe beim Picknicken gleich drei gegessen! Genauso wie die Himbeer-Streusel-Muffins sind auch die Pizzamuffins nicht von mir gemacht, ebenso wie das Rezept von L. und S. stammt!

Liebe Grüße
Ronja

Samstag, 5. Mai 2012

Picknick #2.4

Zwischen den ganzen Foodposts vom Picknick muss doch auch mal ein Post her, der nichts mit Essen zu tun hat, ein Blütenpost. Den Blüten sind im Moment mein zweitliebstes Objektiv zum Fotografieren : )

Liebe Grüße
Ronja

Donnerstag, 3. Mai 2012

Weilwegenundso by Marieke

Auch wenn ich mich gerade höchstwahrscheinlich mit der französischen Sprache herumschlagen gibt es wieder eine kleine Blogvorstellung für euch. Weilwegenundso war einer der ersten Blogs, die ich gelesen habe, damals hieß Mariekes Blog noch 'Ein Blog', aber ihre Fotos waren schon immer so toll! Marieke postet weder Blümchenbilder, noch Landschaftbilder oder Foodbilder, nein, sie fotografiert sie selbst und das auch noch wahnsinnig gut! Jedes Mal wunder ich mich, wie sie so super Bilder von sich selbst machen kann, wenn ich es manchmal nicht mal hinbekomme von etwas anderem halbwegs gute Bilder zu machen!
Außerdem gab es vor längerer Zeit auch mal ziemlich viel Tutorials auf Mariekes Blog, die sich auch sehr zum Anschauen lohen : )!
Auch an Marieke hatte ich wieder ein paar Fragen!


Wie würdest du dich und deinen Blog beschreiben?
"Chaotisch, wie sonst was. Trifft auf beides zu! Aber ich geb mein Bestes, es zu ändern :D"

Du machst wundervolle Bilder, aber was machst du, wenn du gerade nicht die Kamera in den Händen hälst?
"Die meiste Zeit raubt mir eigentlich die Schule. Ansonsten tanze ich, spiele seit 5 Jahren grottenschlecht Gitarre, shoppe, wie jede Frau unglaublich gerne und ansonsten solche typischen Sachen sowas wie was mit Freunden unternehmen. Danke übrigens!"

Welche sind deine drei Lieblingsblogs und warum hast du dir gerade diese herausgesucht?
"Ich lese irgendwie total gerne Fashionblogs, if I were Audrey und Teetharejade gehören da zu meinen Lieblingen. Fotografisch gesehen vielleicht noch Ningrids. Warum? Gute Bilder, gute Texte- ich glaube es gibt kein Rezept für einen guten Blog, jedem gefällt was Anderes, deswegen die. :D :)"




Mehr tolle Bilder gibt es also hier bei Marieke!

Jetzt habe ich aber noch eine Frage an euch:
Welche Fragen würden euch mal bei den Blogvorstellungen interessieren? 

Wenn ihr irgendwelche Vorschläge habt, einfach sagen :)! Ich würde mich sehr freuen :)

Liebe Grüße
Ronja



Schaut doch noch bei dieser Blogvorstellung vorbei!

Mittwoch, 2. Mai 2012

München #1/3

Gestern haben meine Familie und ich einen Tagestrip nach München gemacht. Zuerst ging es zum Marienplatz, dann einmal vorbei am alten Rathaus, am neue Rathaus, am St. Peter und an der Frauenkirche um dann beim Cafe Glockenspiel zum frühstücken, natürlich draußen bei dem tollen Wetter!
Das neue Rathaus
Die Frauenkathedrale
Der Himmel über München, es versteht sich ja von selbst, dass er um Welten anders aussieht als bei uns!
Nachdem wir gefrühstückt hatten sind wir noch zum Stanberger See gefahren und ich hatte sogar Glück,
denn ich konnte die schneebedeckten Berge sehen- und fotografieren ;D
München war toll und steht jetzt auf alle Fälle auf meiner Liste fürs nächste Jahr, denn gestern hatten ja die Geschäfte zu und durch die möchte ich natürlich auch streifen ; ), außerdem gibt es ja noch die Residenz, den Tierpark, das Deutsche Museum und und und...

Wart ihr schon mal in München, wie hat es euch dort gefallen?
Habt ihr irgendwelche Geheimtipps für mich?


***

Noch kurz zu einem anderen Thema, ab morgen geht es nämlich eine Woche nach Frankreich zu meiner Austauschschülerin, also nicht wundern, wenn die Kommentar nicht freigeschaltet und beantwortet werden!
Allerdings habe ich noch zwei Picknickposts für euch, die eigentlich online kommen sollten, mal sehen ob es klappt... ; )
Die Blogvorstellungen fallen selbstverständlich auch nicht aus!

Und wo wir schon mal bei Blogvorstellungen sind, hier bei Steffi gibt es  ein kleines Interview mit mir, noch mal herzlichen Dank an Steffi für die liebe Vorstellung!

A bientôt

Ronja


Hier finde übrigens eine Blogvorstellung statt- schaut doch mal vorbei!